UA-72568787-1

 

 

Ausweisung der „Bachstraße“ von Einmündung „Sonnenwiese“ bis Einmündung derStraße „Am Lindenberg“ zu einer Tempo 30 – Zone, unter Einbeziehung derangrenzenden kleinen Querstraßen, linksseitig der oberen „Langenaubacher Straße“


 

Begründung:

Die Bachstraße mit ihren langgezogenen geraden Teilstücken verleitet Autofahrer zum Fahren mit überhöhten Geschwindigkeiten. Seit Jahren beklagen sich Anlieger, dass in der Bachstraße permanent zu schnell gefahren würde. Teilweise sind bei Querstraßen die Rechts vor Links-Regelungen aufgehoben, was auch nicht gerade zur Tempominderung beiträgt. In der Bachstraße sind immer wieder spielende Kinder auf der Straße anzutreffen. Besonders diese Kinder sollten vor einem Verkehr mit zu hohen Geschwindigkeiten geschützt werden.Dazu gehört auch, dass nach der Einrichtung einer Tempo 30-Zone in regelmäßigen Abständen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt werden, denen sich natürlich auch die Anlieger unterwerfen müssen Der seit Jahren durch die Bachstraße fahrende Busverkehr erhöht die Gefährdung der Fußgänger immens. Seit Jahren beklagen sich die Anlieger, dass die Busse zu schnell unterwegs sind. Es wird auch berichtet, dass Busse, die oben in die Bachstraße einfahren, dann über die Querstraße wieder zur Langenaubacher Straße wollen, bei der Abbiegung in die Querstraße regelrecht über den Bordstein räubern. Wir beantragen daher, die Bachstraße mit den angrenzenden Straßen (Im Bienenhof, Querstraße, Im Ermbach, Mühlbachsweg, Hofmannsweg, namenlose Straße von der Volksbank zur Bachstraße) als Tempo 30 – Zone mit eckigen Schildern auszuweisen. 

 

Fragen zum unserer Arbeit?

Kontaktformular zum Vorstand

 


 

Wir bei Facebook

Gefällt mir


 


 

 

Fehler auf der Seite?

Kontakt zu Redaktion